Freiwillige Feuerwehr HattenhofenFreiwillige Feuerwehr Hattenhofen


Einsätze 2005

Einsätze 2005

Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
01/2005 05.01.05 Mittwoch 16.05 Uhr Hilfeleistung Tierrettung LF 8/6 6 16.30 Uhr
Lage: Eine Katze befand sich seit einigen Stunden in ca. 10m Höhe auf einer Kiefer und kam offensichtlich nicht mehr runter
Tätigkeit: Die Katze wurde über die Schiebeleiter von dem Baum gerettet.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
02/2005 25.01.05 Dienstag 19.15 Uhr Brandeinsatz
Kaminbrand
GW
LF 8/6
MTW
17 20.11 Uhr
Lage: Aus dem Kamin eines alten Wohnhauses schlugen Flammen und Funken aus dem Kamin.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte entfernten den brennenden Glanzruß mit der Kaminfegerausrüstung.
Vorsorglich wurde ein C-Rohr bereit gestellt.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
03/2005 29.01.05 Samstag 19.45 Uhr Sicherheits- wachdienst 2 4.00 Uhr
Tätigkeit: Feuersicherheitswachdienst bei der Crush-Party in der Sillerhalle
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
04/2005 05.02.05 Samstag 18.30 Uhr Sicherheits- wachdienst 2 3.30 Uhr
Tätigkeit: Feuersicherheitswachdienst beim Fasching in der Sillerhalle
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
05/2005 07.02.05 Montag 18.30 Uhr Sicherheits- wachdienst 2 3.00 Uhr
Tätigkeit: Feuersicherheitswachdienst beim Fasching in der Sillerhalle
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
06/2005 18.03.05
Freitag
14.29 Uhr Brandeinsatz GW
TLF 8/18
2 15.20 Uhr
Lage: Vom Kompostplatz wurde über die Leitstelle Göppingen eine unklare Rauchentwicklung gemeldet.
Tätigkeit: Dier Überprüfung ergab, dass ein Reisighaufen brannte. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und kontrollierten die angelieferte Grünmasse.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
07/2005 21.03.05
Montag
08.52 Uhr Hilfeleistung GW
LF 8/6
MTW
9 12.20 Uhr
Lage: Bei einer Hattenhofer Firma sind durch einen technischen Defekt beim Befüllen des Tanks eines BHKW ca. 3.500 Liter Heizöl in eine Auffangwanne und ca. 500 Liter Heizöl auf die Hoffläche gelaufen.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sicherten bzw. kontrollierten die Einlaufschächte und nahmen einen Teil des Öls mit Ölbindemittel auf. Ein Tankwagen der Werkfeuerwehr von ZG Südöl wurde angefordert, um die restliche Ölmenge abzusaugen und aufzunehmen. Die verschnutzten Flächen wurden mit Ölbinder behandelt, das verunreinigte Material wurde aufgenommen und entsorgt.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
08/2005 20.06.05
Freitag
16.00 Uhr Insekten GW 2 16.35 Uhr
Lage: Beim Kindergarten wurde in einem Holzhäuschen am Spielplatz ein Wespennest entdeckt
Tätigkeit: Das Wespennest wurde von den Einsatzkräften, ausgerüstet mit der Imkerausrüstung entfernt und später wieder in der Flur ausgesetzt.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
09/2005 02.07.05
Samstag
02.52 Uhr Technische Hilfeleistung GW
LF 8/6
TLF 8/18
MTW
23 04.10 Uhr
Lage: Ein PKW-Fahrer ist von Sparwiesen kommend an der Abzweigung nach Hattenhofen geradeaus in den Wald gefahren und prallte frontal auf einen Baum.
Der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt, der Beifahrer konnte sich selber befreien.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle, leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützten den Notarzt bei der Erstversorgung des Verletzten im Fahrzeug.
Mit Unterstützung der Göppinger Kameraden wurde dann die Rettung des Fahrers mittels Schere und Spreizer durchgeführt und der Fahrer dem Notarzt bzw. DRK zur weiteren Versorgung übergeben. Abschließend wurde noch das demolierte Fahrzeug geborgen und dem Abschleppunternehmen übergeben.
Nachdem die Unfallstelle gereinigt wurde, rückten die Fahrzeuge wieder ein.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
10/2005 21.07.05
Donnerstag
12.07 Uhr Hilfeleistung Ölspur GW
TLF 8/18
MTW
10 14.05 Uhr
Lage: Auf der K1419 Richtung Bezgenriet war eine größere Dieselspur
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte nahmen den Diesel mit Ölbinder auf und entfernten den verschmutzten Ölbinder. Anschließend wurden die Kurvenbereiche mit Ölclean gereinigt und mit dem Schnellangriff des TLF abgespritzt. Abschließend wurden noch Warnschilder aufgestellt.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
11/2005 29.07.05
Freitag
20.15 Uhr Hilfeleistung GW
TLF 8/18
4 20.40 Uhr
Lage: Nach einem orkanartiken Sturm lag ein Baum beim Sauerbrunnen auf die K1419 und blockierte die Straße.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte beseitigten den abgebrochenen Baum und machten die Straße wieder frei.
Während der Arbeiten musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
12/2005 29.07.05
Freitag
20.40 Uhr Hilfeleistung GW
LF 8/6
TLF 8/18
10 21.00 Uhr
Lage: Nach einem orkanartiken Sturm wurde ein Baum entwurzelt und blockierte den Feldweg beim Bühlweg
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte beseitigten den abgebrochenen Baum und machten den Feldweg wieder frei.
Auf der Rückfahrt wurden noch einige abgerissene Bäume und Äste auf dem Feldweg im Graubachtal entfernt.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
13/2005 29.07.05
Freitag
20.40 Uhr Hilfeleistung GW
LF 8/6
7 21.30 Uhr
Lage: Nach einem orkanartiken Sturm lag ein großer abgerissener Ast auf bzw. vor einer Garage beim Kindergarten.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte beseitigten den abgebrochenen Ast und machten die Garage wieder befahrbar.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
14/2005 21.08.05
Sonntag
19.30 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
MTW
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen war die Zellerstraße in Höhe Gebäude 40/42 überflutet und Wasser dohte in die Gebäude zu laufen.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sperrten zunächst die Zellerstraße komplett.
Anschließend wurden die Einlaufschächte freigemacht, dass das Wasser abfließen konnte. Ebenso wurde ein Einlaufschacht bei den Feldern freigemacht.
 
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
15/2005 21.08.05
Sonntag
19.35 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
TLF 8/18
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen trat der Graubach an der Verdolung über die Ufer und überschwemmte den gesamten Bereich der unteren Zellerstraße. Bei einer Bäckerei drohte die Backstube vollzulaufen.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sicherten die Backstube mit Sandsäcken. Dann wurde parallel der Rechen der Graubachverdolung von Treibgut befreit so dass das Wasser wieder ablaufen konnte.
Die Zellerstraße / Bruckwiesenstraße wurde zunächst von der Feuerwehr und später von der Polizei gesperrt.
Durch das schnelle Eingreifen wurde die Backstube gehalten. Ein an den Graubach angrenzendes Wohnhaus wurde mit Sandsäcken vor drohendem Hochwasser geschützt.
 
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
16/2005 21.08.05
Sonntag
19.35 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
TLF 8/18
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen wurde die untere Bruckwiesenstraße komplett überflutet.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sperrten die Straße und machten die Einlaufschächte frei, dass das Wasser wieder abfließen konnte.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
17/2005 21.08.05
Sonntag
19.40 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
TLF 8/18
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen wurde der Bereich der oberen Bruckwiesenstraße überflutet und ein Haus war vom Hochwasser gefährdet.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sicherten das Haus mit Sandsäcken und machten den Einlaufschacht frei, so dass das Wasser wieder abfließen konnte.
 
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
18/2005 21.08.05
Sonntag
21.00 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
TLF 8/18
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen wurde die Hauptstraße in Höhe Gebäude 73 überflutet und Schotter auf die Straße gespült.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte versuchten den Einlaufschacht freizubekommen und halfen einem Anlieger, die Straße zu reinigen.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
19/2005 21.08.05
Sonntag
22.59 Uhr Hilfeleistung
Hochwasser
GW
LF 8/6
TLF 8/18
21 0.15 Uhr
Lage: Nach starken Regenfällen dranf in einem Wohnhaus in der Hauptstraße Wasser in den Keller.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte pumpten den Keller leer.
Auf der Rückfahrt wurden die kritischen Punkte der Gemeinde Hattenhofen kontrolliert, dass Hochwasser ging aber bereits wieder zurück und stellte keine Gefahr mehr dar.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
20/2005 03.09.05
Freitag
16.00 Uhr Hilfeleistung   1 16.30 Uhr
Lage: Eine Person mit einer stark blutenden Schnittwunde am Arm kam ins Feuerwehrmagazin und bat um Hilfe.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte führten die Erstversorgung der Verletzung durch, alarmierten den Rettungsdienst des DRK und betreuten die Person bis zur Übergabe an den Rettungsdienst.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
21/2005 12.10.05
Mittwoch
21.38 Uhr Hilfeleistung GW
LF 8/6
TLF 8/18
18 23.15 Uhr
Lage: Ein elfjähriges Kind saß auf dem First eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses und wollte nicht mehr zurück.
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sperrten die Bruckwiesenstraße ab, um Ruhe vor dem Gebäude zu haben.
Die alarmierte Drehleiter, ein Sprungretter sowie weitere Kräfte der FF Hattenhofen wurden außerhalb der Sichtweite des Kindes bereitgehalten, um keine unnötige Bewegung des Kindes auszulösen und aber gegebenenfalls schnell eingreifen zu können.
Im Verlauf des Einsatzes wurde von einer Betreuerin des Kindes versucht, ihn zum Zurückkehren in die Wohnung zu überzeugen, was nicht gelang. Die Feuerwehr verständigte daraufhin den Notfallseelsorger des Lkr. GP sowie den örtlichen Pfarrer.
Der örtliche Pfarrer nahm vom Dachfenster der Wohnung Kontakt mit dem Kind auf und konnte erreichen, dass der Bub wieder über das Dachfenster zurück in die Wohnung stieg. Daraufhin wurde das Dachfenster von außen durch 2 Einsatzkräfte der Feuerwehr gesichert, um ein nochmaliges Aussteigen des Kindes zu verhindern, da die Zimmertür zum Kinderzimmer von innen abgeschlossen war.
Daraufhin konnte die Tür geöffnet werden und das Kind wurde mit einer Unterkühlung zur Betreuung in die Klinik am Eichert gebracht. Zu Erwähnen ist die sehr gute Zusammenarbeit des örtlichen Pfarrers mit der Feuerwehr, wodurch der nervenaufreibende Einsatz ein gutes Ende fand.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
22/2005 10.11.05
Donnerstag
18.00 Uhr Verkehrs- absicherung GW
MTW
3 19.30 Uhr
Lage: Martinsumzug der kath. Kirche
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sperrten für die Dauer des Laternenumzuges die Bruckwiesenstraße und sicherten den Umzug.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
23/2005 20.11.05
Sonntag
10.00 Uhr Verkehrs- absicherung GW
MTW
TLF 8/18
8 11.15 Uhr
Lage: Ansprache zum Totensonntag vor der evangelischen Kirche
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte sperrten während der Ansprache die Hauptstraße und leiteten die Fahrzeuge um.
 
Lfd. Nr.: Datum Uhrzeit Art Fahrzeuge Mannschaft Einsatzende
24/2005 23.12.05
Freitag
22.45 Uhr Hilfeleistung GW
MTW
TLF 8/18
17 23.20 Uhr
Lage: Nach einem Verkehrsunfall traten Betriebsstoffe aus
Tätigkeit: Die Einsatzkräfte nahmen mit Ölbinder das ausgelaufene Öl auf und reinigten die Unfallstelle

http://feuerwehr.hattenhofen.de:  Einsätze / 2005 /